MyHammer

Startseite
Ofensetzer, Kaminstudios und Kachelofenstudios in
Ihrer Nähe

Fachinformationen
und Presseberichte
Unser Urlaubstipp:
Hotels mit Kachelöfen
in den Zimmern
Hersteller von Kacheln, Kaminöfen
und Kachelöfen
Der Kachelofen in Geschichte, Kunst und Literatur
Fachbücher über Kachelofen und Kaminofen

Handwerkersuche

Über unsere Firma

Impressum / AGB

Holz: der nachwachsende, immer verfĂ¼gbare Brennstoff

Der Umdenkprozess in der Ă–ffentlichkeit schreitet voran: weg von fossilen, endlichen und klimaschädlichen Energieträgern hin zu nachhaltigen, regenerativen Energien, wie zum Beispiel Holz, Solar oder Erdwärme. Gerade bei Modernisierungen nach neuen Energiestandards und bei Niedrigenergie­häusern, die weniger Heizleistung benötigen, bietet sich eine moderne Holzheizung an, die sich auch gut mit anderen regenerativen Energiequellen koppeln lässt. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage (2014) bevorzugen rund 57 Prozent der Befragten eine Kombination aus konventionellen und regenerativen Energieträgern und 25 Prozent ziehen ein Heizsystem vor, das ausschlieĂŸlich regenerative Quellen nutzt.

Spartherm Varia

Holz: CO2-neutraler, ältester Brennstoff der Welt

Holz schont fossile Brennstoffe. Der älteste Energieträger der Menschheit ist zukunftsweisend und konkret nutzbar fĂ¼r die persönliche Energiewende. Sowohl ökonomische als auch ökologische GrĂ¼nde sprechen fĂ¼r den Einsatz eines modernen, holzbefeuerten Kachelofens, Heizkamins oder Kaminofens. Mit einer Holzheizung machen sich Bauherren und Renovierer unabhängig von zunehmenden Preisschwankungen und Versorgungsunsicherheiten bei fossilen Brennstoffen. FĂ¼r Holz aus heimischen Wäldern spricht, dass die regionale Energiequelle nahezu risikofrei gefördert und gelagert werden kann, jederzeit zur VerfĂ¼gung steht und ihre kurzen Transportwege sich zusätzlich positiv auf die Klimabilanz auswirken.

Holz verbrennt in modernen Holzfeuerungen umweltfreundlich, emissionsarm und CO2-neutral. Das heiĂŸt, es wird nur die Menge an CO2 frei, die der Baum während des Wachstums aus der Atmosphäre aufgenommen und per Fotosynthese umgewandelt hat, und die auch bei der natĂ¼rlichen Verrottung anfallen wĂ¼rde. Wer mit Holz heizt, heizt klimaneutral. Berechnungen von Wissenschaftlern des Johann-Heinrich-von-ThĂ¼nen-Instituts (vTI) ergaben, dass durch die energetische Verwertung von Holz 30 Millionen Tonnen CO2 jährlich (2012) eingespart werden konnten.

Sichere Versorgung, nachhaltige Forstwirtschaft

Mit rund 30 Milliarden Bäumen nimmt der Wald rund ein Drittel der Fläche Deutschlands ein. In den letzten vier Jahrzehnten ist die Waldfläche in Deutschland um etwa 10 Prozent (rund 1 Million Hektar) gewachsen. Dank nachhaltiger Forstwirtschaft seit Ă¼ber 200 Jahren wächst mehr Holz nach als geerntet wird. So kommen in deutschen Wäldern pro Jahr ungefähr 23 Millionen Kubikmeter mehr Holz hinzu als verbraucht werden.

Spartherm Nova

Holz steht daher langfristig und unbegrenzt als Brennstoff zur VerfĂ¼gung. Und durch den Zuwachs wird mehr CO2 gebunden als durch die energetische Nutzung des Holzes freigesetzt wird. Die Entnahme von Brennholz fĂ¼gt dem Wald keinerlei Schaden zu, im Gegenteil: Brennholz ist ein Nebenprodukt der Waldwirtschaft, das bei der notwendigen Pflege anfällt. Heizen mit Holz fördert eine nachhaltige Forstwirtschaft, die den Bestand an jungen und alten Bäumen in einem ausgewogenen Gleichgewicht hält. Wie eine Studie der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-WĂ¼rttemberg ergab, nimmt durch eine nachhaltige Bewirtschaftung die CO2-Speicherleistung des Waldes zu. Insbesondere junge und wachstumsstarke Wälder spielen als dauerhafter CO2-Senker eine sehr wichtige Rolle.

Kachelofen oder Heizkamin nur vom Fachmann

Wer mit Holz heizt und einen modernen Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen nutzt, der alle gesetzlichen Anforderungen erfĂ¼llt, leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Besonders wenn die Holzfeuerung mit Wassertechnik und Solarthermie kombiniert wird. Die Möglichkeiten reichen vom Einzelofen bis zum vernetzten modularen Heizsystem fĂ¼r das ganze Haus. FĂ¼r ein optimales Holzheizungs-Konzept sollte man die individuelle Beratung eines Ofen- und Luftheizungsbauers nutzen. Adressen qualifizierter Ofenbauer-Fachbetriebe und weitere Infos rund um den Kachelofen, Heizkamin und Kaminofen gibt es bei der AdK, der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V., unter www.kachelofenwelt.de

Fotos: www.kachelofenwelt.de

ZurĂ¼ck zu Ăœbersicht

Weitere Empfehlungen für Kachelofen-Liebhaber

In jedes Fertighaus paßt auch ein Kaminofen. Wer sich für ein Fertighaus interessiert, ist im Portal www.fertighaus.de gut aufgehoben. Hier sieht man Häuser aus allen Preisklassen von rund 90 Fertighausanbietern.
Kataloge bestellen von Anbietern aus dem Kamin- und Kachelofenbereich:
Kataloge
Kaminofen Shop
Sie wollen Ihr Bad aufhübschen – Ideen dazu gibt es unter badewanne24.de.
Wer nicht selbst mitbauen will, der leistet sich evtl. ein Luxus-Fertighaus. Traumhäuser finden Sie unter www.luxus-fertighaus.de.
Ein Fachwerkhaus ist für viele der Inbegriff behaglichen Wohnens. Und natürlich ist ein Fachwerkhaus mit Kachelofen die Krönung der Behaglichkeit. Wenn Sie mehr über neue und alte Fachwerkhäuser erfahren wollen, so besuchen Sie doch bitte die Website www.fachwerkhaus.de.
Die Auswahl des richtigen Kachelofens
 22.09.2019
Seitenanfang  |  zurück  |  drucken  |